Artikel

Katze stiehlt Mann bei TV-Interview die Show


Eigentlich sollte ein Politikwissenschaftler im Fernsehen über die Situation in Polen referieren. Die Katze des Interviewten nutzte das Gespräch jedoch, um für einige Sekunden selbst im Rampenlicht zu stehen.

Dass Katzen sehr eigenwillig sein können, ist allgemein bekannt. Dr. Jerzy Targalski, ein polnischer Geschichts- und Politikwissenschaftler, durfte das am eigenen Leib erfahren. In einem TV-Interview für den niederländischen Sender Nieuwsuur sollte er in seinem Arbeitszimmer über die aktuellen politischen Spannungen in Polen sprechen. Seine Katze Lisio wollte allerdings mitmischen.

Die Samtpfote kletterte auf die Schultern des Wissenschaftlers. Dr. Jerzy Targalski ließ sich von der Katze aber nicht beeindrucken - selbst dann nicht, als Lisio ihm mehrfach den Schwanz ins Gesicht schlug oder an seinem Ohr leckte. Offensichtlich kein Grund für den Mann, das Interview abzubrechen. Der Politikwissenschaftler verzog keine Miene und redete stattdessen unbeirrt weiter.

Ein Reporter von "Nieuwsuur" zeigte den Ausschnitt bei Twitter. In Polen ist Katze Lisio übrigens bereits bekannt. Die Samtpfote ist schon öfters mit ihrem Besitzer im TV aufgetreten. Jetzt dürfte der Stubentiger aber auch international Schlagzeilen gemacht haben.

Eigensinnige Fellnasen: Haben Katzen einen freien Willen?

Die wenigsten Katzen hören auf ihren Namen oder auf andere Kommandos. Die Katzenerziehung ist zwar…

Video: Ralf Schmitz - "Katzen", die zweite (April 2020).